Scheunenhochzeit auf der Burg Staufeneck


 

 
Dieses Paar war mir aufgrund seiner lockeren, fröhlichen und vollkommen authentischen Art auf Anhieb sehr sympathisch. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sich die beiden für mich entschieden haben und ich ihre Hochzeit auf der Burg Staufeneck begleiten durfte. Und natürlich habe ich mich gefreut, wieder einmal auf die Burg Staufeneck fahren zu können, an jenen Ort, an dem ich vor einigen Jahren meine eigene Hochzeit gefeiert habe.

So ging es voller Vorfreude im Sommer nach Salach. Das Getting Ready der beiden fand in den Dachgeschoss-Suiten der Burg statt, in denen jede Menge schöne und berührende Momente passiert sind: Sei es die Rede, die der Bräutigam noch zügig von seinem Tablet auf ein Stück Papier übertragen hat; das durchaus etwas komplizierte Binden der Fliegen; die emotionalen Geschenkübergaben an die Trauzeugen bzw. an die Brautmutter; das unerwartete Erscheinen von Freunden, die dem Bräutigam zur Beruhigung Bier und Schnaps vorbeigebracht haben oder die zuckersüßen Momente mit der kleinen Tochter des Brautpaares.

Nach dem Getting Ready ging es zur kirchlichen Trauung in die Margaretenkirche. Die sehr persönliche Traurede, die emotionalen Eheversprechen aber auch die spontanen 'Auftritte' der Kleinen machten die Trauung zu einem wunderschönen Traugottesdienst, der mit dem Entzünden der Traukerze durch die Mutter des Bräutigams endete. Nach der Gratulation ging es wieder auf die Burg, wo in der mit viel Liebe zum Detail dekorierten Burgscheune bis spät in die Nacht ausgelassen gefeiert, gelacht und getanzt wurde. Aber seht nun selbst und überzeugt euch von dieser traumhaft schönen Scheunenhochzeit ...

 

 

Lasst uns gemeinsam Eure ganz persönliche Geschichte erzählen!