Romantische Scheunenhochzeit im Schwarzwald

Scheunenhochzeiten sind etwas ganz Besonderes, vor allem, wenn sie in der eigenen Scheune, wie hier im Schwarzwald, stattfinden. Diesen Traum hat sich mein Brautpaar erfüllt und ein unvergessliches, romantisches Hochzeitsfest in einem kleinen idyllischen Dorf im Schwarzwald, in Aichhalden, gefeiert.

Los ging der Tag für mich mit der kirchlichen Trauung in der kleinen, malerisch in der Mitte des Ortes gelegenen Dorfkirche. Nachdem alle Gäste eingetroffen waren, kam die Braut in einem Oldtimer an die Kirche vorgefahren. Dort wurde sie von ihrem Vater in Empfang genommen, der sie voller Stolz an den Altar begleitete und an den zukünftigen Schwiegersohn übergab.

Nach der Trauung und der anschließenden Gratulation ging es zum Sektempfang, der direkt gegenüber der Kirche auf dem eigenen Gartengrundstück stattfand. Neben Sekt und Häppchen gab es für die Gäste auch ein paar Freiluftspiele sowie die Gelegenheit, sich auf der Strohballen-Lounge zu entspannen. Und das taten sie auch, während das Brautpaar und ich am Spätnachmittag beim Paarshooting waren.

Zurück vom Paarshooting, wurde die Scheune durch ein Hornspiel des Brautvaters offiziell eröffnet. So ging es hinein in die mit viel Liebe zum Detail und über mehrere Wochen hinweg selbstdekorierte Scheune, in der normalerweise Traktoren und andere landwirtschaftliche Geräte stehen. So wurde nicht nur gut gegessen, sondern auch entspannt und gemütlich gefeiert und bis spät in die Nacht getanzt. Aber seht nun selbst und überzeugt euch von einer authentischen und liebevollen Hochzeit.