Ländliche Hochzeit im Schwarzwald


 

 
Diese ländliche Hochzeit durfte ich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Schwarzwald begleiten. Los ging es an einem Freitagmittag. Das Brautpaar hat sich und die engste Familie im idyllischen Parkhotel Wehrle in Triberg untergebracht, wo auch das Paarshooting vor der standesamtlichen Trauung stattfand. Das Paar hat das Shooting auf Anhieb genossen und man hat den Beiden angemerkt, dass sie sich auf die nächsten zwei Tage und das was vor ihnen liegt, riesig freuen. Besonders schön waren die Holz-Accessoires der Beiden, die perfekt in die ländliche Atmosphäre hineinpassten. Achtet mal auf die Handtasche der Braut oder auf die Fliege oder die Uhr des Bräutigams. Nach dem Shooting ging es mit der Familie zum Standesamt, das durch seine Holzvertäfelung ebenfalls perfekt zum Motto des Paares gepasst hat. Anschließend wurde bei einem lockeren Sektempfang im Hotel gefeiert bevor es am nächsten Tag mit der großen Hochzeitsfeier weiterging.
Auch der zweite Tag fing ganz entspannt an. In einem schönen und großen Hotelzimmer ging es mit dem Getting Ready des Bräutigams und anschließend der Braut los. Das Besondere hierbei war, dass die Braut einen Haarschmuck trug, den ihre Mutter bereits selbst vor über 30 Jahren auf ihrer eigenen Hochzeit getragen hatte. Nach der kirchlichen Trauung und dem anschließenden Sektempfang auf der Hotelterrasse ging es zum Brautpaarshooting an den mystischen und sagenumwobenen Blindensee. Zurück im Hotel, wurde im schönen Ambiente des Gartenpavillons bei leckerem Essen und Wein gefeiert, gelacht und getanzt. Und dass die Fotobox nicht nur jungen Menschen Spaß macht, haben die Omas des Brautpaares eindrucksvoll bewiesen. Ich wünsche euch nun viel Spaß bei dieser wunderschönen und in jeder Hinsicht harmonischen Hochzeit.

 

 

Lasst uns gemeinsam Eure ganz persönliche Geschichte erzählen!